Bildung & Ganzheitlicher Ansatz

Interkultureller Austausch

Bereits seit 2010 arbeitet Vezuthando e.V. mit dem internationalen Jugendamt aus Leipzig zusammen. In den vergangenen zwei Jahren hatten somit mehr als 20 junge Leute die Chance Simbabwe aus der Sichtweise der lokalen Bevölkerung kennenzulernen. Drei Wochen haben die Teilnehmer in der Hauptstadt, in urbanen Vororten, sowie in der ländlichen Region von Zhombe integrativ in Familien gewohnt und so einen intensiven Einblick in die Gewohnheiten und Lebensweise der Menschen erhalten. Die Sensibilisierung und der Erwerb interkultureller Kompetenzen stehen hierbei im Vordergrund.

Ziel ist es bei jedem Austauschprojekt beide Kulturen einander näher zu bringen, um Vorurteile ab- und Freundschaften aufzubauen. Neben dem Leben in den Familien brachten sich die jungen Deutschen in die Infrastrukturarbeiten an der Grundschule, sowie in das tägliche Schulleben ein. Im Juli 2012 fährt erneut eine zehnköpfige Gruppe Leipziger für drei Wochen nach Zhombe. In Kooperation mit Zimbabwe Trust und der Unterstützung der lokalen Gemeinschaft wird auch dieses Projekt dazu beitragen, Verständnis und Akzeptanz für ein oftmals ausschließlich negativ dargestelltes Land zu wecken. Damit es nicht beim einseitigen Austausch bleibt, steht seit diesem Jahr ein Konzept, um in 2013 unsere Freunde aus Simbabwe in Deutschland begrüßen zu können. Die Stadt Leipzig und Vezuthando e.V. arbeiten zurzeit daran diesen Austausch zu realisieren.

Imfundo-Stipendium

In Zusammenarbeit mit der weiterführenden Somalala Schule legten Lehrer und die Verantwortlichen beider Organisationen die Grundlagen um ein bzw. zwei Imfundo-Stipendien an herausragende SchülerInnen der Klasse 12 zu vergeben. Diese sollen auf der Basis der schulischen und außerschulischen Leistungen vergeben werden, um einen Besuch der Universität oder den Abschluss einer Ausbildung zu ermöglichen. Dies trägt dazu bei den akuten
Fach- und Führungskräftemangel in Simbabwe entgegenzuwirken. Zudem ist es ein weiterer Schritt um den Jugendlichen beider Schulen einen Ansporn zu geben weiterhin ihr Recht auf Bildung in Anspruch zu nehmen.
Kosten in Höhe von rund 3.000 Euro kommen pro StipendiatenIn im Jahr auf Vezuthando zu. Damit wir als Organisation diese Summe aufbringen können, brauchen wir eure Unterstützung!