Simbabwe: Zimbabwe Trust

Partnerorganisation

Zimbabwe Trust ist eine simbabwische Nichtregierungsorganisation, die primäre und sekundäre Bildungseinrichtungen in den ländlichen Regionen des Landes fördert. Die Organisation arbeitet in der Region Zhombe in Zentral-Simbabwe mit der örtlichen Somalala Primary School (Grundschule Klasse 1-7) und der Somalala Secondary School (Weiterführende Schule Klasse 8-12), sowie einer Vielzahl freiwilliger lokaler Helfer zusammen. Beide Schulen sind etwa 1,5km Luftlinie voneinander entfernt.

Momentan arbeiten wir gemeinsam an zwei Projekten
Neubau der sanitären Einrichtungen
Bau einer Schulbibliothek

Ein konsequenter Schritt in Richtung Bildung

Die erfolgreiche Kooperation zwischen der lokalen Gemeinschaft, Zimbabwe Trust und Vezuthando e.V. hat dazu beigetragen dass sich das Bildungsangebot der Grundschule in den letzten drei Jahren stark verbessert hat. Was bisher erreicht wurde:

• Schulgarten, der jedem Schulkind eine Mahlzeit pro Tag ermöglicht
• Renovierung der Innen- und Außenfassade der Schule, sowie die der Lehrerhäuser
• Bau einer Küche mit Abstellraum
• Neue Schulbüchern durch eine Kooperation mit UNICEF

Die infrastrukturellen Maßnahmen haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Schüler eine verbesserte Lernatmosphäre vorfinden und der Anreiz der Lehrer nicht in Städtische Schulen abzuwandern gestiegen ist. All diese Maßnahmen haben dazu beigetragen, dass die Grundschule Ende 2011 insgesamt 450 Schüler (rund 100 in 2008) zählt und eine signifikante Reduzierung in der Durchfallquote auf 46% (über 95% in 2009) vorweisen kann. Mittlerweile zahlt sie zu einer der besten fünf Schulen in den ländlichen Regionen des Bundeslandes Midlands.

Kudzanayi Wellington Ticharwa gründete 2008, angetrieben durch die politisch stimulierte Wirtschaftskrise seines Landes, die Organisation um die verheerende Bildungslage in seiner Heimat entgegenzutreten. Gemeinsam mit anderen Freiwilligen identifizierte er die Region Zhombe, in der Vergangenheit besonders geprägt von politisch motivierter Gewalt, als Partnerregion, um einen Beitrag zur Stabilisierung zu leisten.

Das Entwicklungskonzept von Zimbabwe Trust basiert auf der Eigentümerschaft und somit der Partizipation der lokalen Bevölkerung. Alle Projekte werden in enger Kooperation mit der Bevölkerung geplant, durchgeführt und evaluiert. Das Engagement der Menschen spielt hierbei eine Schlüsselrolle. Selbstbestimmte Entwicklung ist der Grundsatz der Organisation.